Leadership

Entscheidungen einfacher treffen durch Distanz, Visualisierung und freundliche, kreative .Begleitung

  • Non Bias Entscheidungen durch visuelle Darstellung der Fakten
  • Klarheit darüber ob die Erfolgsmuster der Vergangenheit momentan greifen, oder zum jetztigen Zeitpunkt eine Modifikation erfolgreicher sein könnte. (Stabilitätsbedingungen erkunden)
  • Hintergründe von Verhalten und sowie die Ambivalenzen bei allen Beteiligten erkunden: Mitarbeiter, Prozesse und Kunden  werden verstehbarer.
  • Verantwortung, Macht und Handlungsbereitschaft der Stakeholder können versprachlicht und geratet werden. Wieviel Commitment gibt es bei wem wann? Wieviel braucht es für gelungene Veränderung?
  • Rahmung: Ist meine Wirklichkeit/Geschichte über die Wirklichkeit, meine Wahrnehmung, mein Ziel anschlussfähig? Falls nicht, wie könnte eine andere Rahmung aussehen.
  • Kreative, imaginative und körperliche Methoden

Anlässe für Coachings könnten  auch sein:

  • Vorbereitung von Gesprächen, Verhandlungen-und Meetings
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Lebensbalance: Werte, Sinn und Ethik
  • Onboarding
  • Auseinandersetzung mit der Außenwirkung
  • Umgang mit der Sandwichposition: Dialog nach oben, zur Seite und nach unten
  • Konfliktmanagement
  • Resilienz und Antifragilität
  • Rituale für:  Übergänge, sowie Ordnung und Würdigung von Zeitabschnitten wie Abschied, Umstrukturierungen, Abschied und Übergabe, während langer Projekte: Umgehen mit Nebel/Unsicherheiten, Gewohnheiten um längere Durststrecken ertragen und so Ankommen mit Beziehung und Gesundheit.
  • Gesundheits-Gewohnheiten, BGM und Atmosphäre in der Firma
  • Verdauen von Niederlagen
  • Planung und Strategie von Rückkehr und Neuanfang

Fragen helfen oft:

Warum ist es gut, dass Sie führen?

Was haben Sie heute getan, um ihre Ziele zu definieren/schärfen bzw. zu erreichen?

Wer  oder was hat Ihnen heute die Arbeit,  oder das Leben erleichtert?

Was hat Sie heute erfreut?

Würfel Heroes

Was ist diese Woche/dieses Quartal/ dieses Jahrzehnt  für Sie wesentlich? Es kann auch eine kleine Angewohnheit sein, eine winzige Veränderung des Alltags.

Was ist nötig nicht getan zu werden, damit Sie das obige zu Ihrer Seelenzufriedenheit erledigen und tief in der Nacht schlafen und erfrischt erwachen?