Notfallsongs und Soulfood

Blues ain t nothing but a good soul feeling bad

Für manche Teams und Klienten, findet sich in der musikalischen Hausapotheke  eine Kraftspritze.  Schauen Sie nach den richtigen Noten, selbstmachten Liedern, Kassettten, CDs und You tube links für Ihre hilfreichen Sounds.  Es ist erstaunlich, was das richtige, Lied bewirken kann.

Hören Sie Ihre Lieblingssoundtracks, Rythmen, Grooves, wie Medizin an unübersichtlichen Wegkreuzungen und in „kitzeligen“  unterstützungsoffenen Momenten.

Was brauchen Sie: Halt, Kraft, Verständnis, Linderung, Feuer, Fokusbildung, Humor…?

Und hören Sie das dafür optimale Lied. Bis es Sie erreicht hat. Bis es Sie trägt. Meist reichen 3 min.

a)Am besten singen oder pfeifen Sie es mit und let your body move.

Wenn nichts passt, finden Sie ihr eigenes, oder machen Sie selbst ein Lied über den Moment. Anleitung www.coaching-songs.com

Hilfreich fanden andere Menschen:

b)Wenn pfeifen oder singen zu schwer ist, dann könnten Sie tanzen, stampfen, sich wiegen. Klopfen Sie sich high, machen Sie dabei ruhig  Pausen, alle 30 sec. wenn es Befürchtungen auslöst, but try moving for some moments.

c)Wenn Sie mehr der intellektuelle Typ sind, Sie können viel über das Leben und die Arbeit begreifen, wenn Sie Bands beobachten und den Aufbau von guten Musikstücken.

Die nächste Nummer ist ein gutes Beispiel für Selbstführung, Teamarbeit, Zusammenbringen von zwei Teams für ein gutes Ergebnis. (z.B. Wenn Sie mit einem 180 Grad Kick an die Decke kommen, brauchen Sie das nicht unentwegt machen, sondern gerade die differenzierte Plazierung, bringt den nächsten Level für das Endprodukt.)

wenn Sie ruhig werden wollen. Satie oder Bach.

um sich als Teil des Kreises zu erleben, wenn Sie sich unverstanden oder allein fühlen:

Manchmal dürfen wir ein bisschen spielen und politisch unkorrekt sein. Nehmen Sie eine Wasserpistole, eine Mundharminka oder Luftgitarre und Raum. Wenn Sie sowieso eine dominante Wuchtbrumme sind, ist ein anderes Lied passender. Aber für zaghafte, müde, unmotivierte, oder gerade zweifelnde ChefInnen und MA bringt diese Nummer (geritten auf einem imaginären Pferd in Cowboystiefeln) eine gute Stabilität.

Tanzen Sie. Mit oder ohne Jackett, barfuss oder in high heels. Mit Kissen, Baby, Kollegen, allein und im Team. Sich drehen bewirkt viel. Aus der Misere drehen, aus dem Problem, aus dem Hirngespinst tanzen. Es hilft manchen Menschen, sich den langen (Reif)rock vorzustellen, die Zofen, die Festbeleuchtung oder adeligen Sitten. Gehen Sie in eine Form, die Ihnen jetzt hier Freude macht. Lassen Sie sich Schutz und Halt durch die Form, die Genauigkeit, geben, -lassen Sie sich führen von Ihrem inneren Helfer, Oberarzt, Ihrer Frau, Liebsten…Lehnen Sie sich an die Musik an. Und wenn 1min. reicht- dann schalten Sie aus. Lieber nochmal in 3 Std. Und dann wieder in 3 Std. wie ein Medikament. Die Finger anders halten, bewirkt anderes Denken. Den Blick weiter schweifen lassen, bewirkt Wandel. Die kleine Pause, das minimale leiser werden, erreicht wundersame Tiefen…Und das Drehen.

Sie können auch so tanzen. Dies eignet sich nicht fürs Büro. Aber zu Hause.

Missverständnisse und Scheitern ist normal und kann überlebt werden:

Mad world  sung by PS22 https://www.youtube.com/user/agreggofsociety

Steh auf, wenn du am Boden bist (Tote Hosen)

Lass die Leute reden (die Ärzte)

Die Callas

Mozart…

Bach…

Beethoven…

Sonny Rollings

Singen Sie mit anderen zusammen:

und:

Für Team Spirit: We are the champions (Queen) oder hier, wenn Sie mehr Zeit haben:

Wenn Sie kurzzeitig an allem zweifeln und die Welt nicht zu ertragen ist, (auch für gläubige Christen, mit einem philosophischen Sinn von Humor)- Wenn Sie sonst Monthy Python zu grob und pubertär finden- Wenn es nicht zum Aushalten ist und Sie unausgeschlafen, unmotiviert und ungewaschen sind,- dieses Lied hat schon vielen Menschen in einer unerträgliche Situation, Rollenkonflikt bzw. moralischen Dilemmata geholfen. „Du kannst nicht gleichzeitig eine guter Mensch und Offizier sein“ Kleist. Mit dem folgenden Lied geht es doch.

 

Für Schwung eignet sich:

look for the bear …. (Balu aus dem Dschungelbuch) Probiers mal mit Gemütlichkeit

Don t stop me now (Queen)

Get rhythm if you get the blues (Jonny Cash)

Für Klarheit:

I never promised you a rosegarden

Almost Blue,  (Costello played by Chet Baker)

I got those, god why don t you love me, oh you do -I see you later- blues

Für Sozialarbeiter, Therapeuten und Juristen: Officer Krupke

1961 gab es Frauen, die fanden sich hübsch (und das ohne Operation) und konnten andere Frauen damit anstecken. Sie können auch als Mann mit -singen und -tanzen. „Ich mag mich, ich bin entzückt von mir…“.

Wenn Sie mal einen Groove, oder eine Band für Support brauchen:

Bessie Smith

Eartha Kitt

Always young (Pete Seeger and choir for amnesty international)

Halleluja I love her so (Ray Charles)

You never walk alone- „When you walk through a storm…“

All god s children got rhythm

Eisern Union (Nina Hagen)

You ve got a friend (Carole King)

Für Menschen mit einem Suchtthema: I walk the line (Cash)

Für Bewerber: There s no business like show business (MuppetShow) Es gibt keine objektive Wahrheit, nur Geschichten aus verschiedenen Perspektiven und das Auswählen und Einrahmen von Fakten. Erzählen Sie eine Geschichte, die stimmt, die Sie glauben und die für die Hörer/Kunden/HR gestrickt ist. Lassen Sie Schwächen, die Sie akzeptieren und bearbeiten weg und schauen Sie auf das konkrete Gegenüber und die Arbeit/Aufgaben/Probleme, die gelöst werden wollen. Professionalität bedeutet, mit sich und den anderen so umgehen können, das die Aufgaben bestmöglicht gemacht werden.

 

Für Menschen aus schwierigen sozialen Hintergründen: Papa was a rolling stone (Pretenders)

Für Firmenerben, die momentan (noch) nicht erben wollen: Corner of the sky

Für Gemobbte: There are worse things I could do

Für Perfektionisten: Anyone can whistle

Für Trauerende nach Gewalttat: Empty chairs at empty tables

Für kleinen Abschied: Reich mir zum Abschied noch einmal die Hände

Selber improvisieren und singen bringt 70% Besserung und Kreativitätssteigerung s.hier:

www.coaching-songs.com

70 Lieder, als Anregung und als Playback, die aus der Arbeit von und mit Klienten entstanden, z.B.

Badday

klagen kann schön sein, wenn man die Klage singt und gute Musiker dabei hat.

Keiner will und braucht mich. (aus der  Coaching Arbeit mit Outplacement Kunden)

Die weisen Erkenntnisse von TeilnehmerInnen, die ein Kommunikations-Training bei mir gemacht haben,  als Handyskizze.

Zum Schluss noch drei Sounds aus der Arbeit mit Verantwortung. (Auf Wunsch nehme ich Sätze von Kunden als Reminder und Soulfood nach dem Coaching fuer sie als Lied auf). Aus 5 Coachings wurde:

VerantwortungMedley